• Knöterich, Japanischer Stauden- - Seite folgt noch
  • (lat. fallopia japonica): um 1825 als Zier- und Bienenpflanze aus Ost-Asien eingeführt   
  • -  P.S. es ist wohl eher eine Kreuzung aus Gewöhnlichem Japanischen Knöterich und Sachalin-Knöterich  
  •      -  die unterirdischen Rhizome brauchen zum Überleben viel Wasser - hier fließt das Quellwasser von der Flur Queste zum     
  •         Flüsschen Wieda  -  die Blüten locken Insekten an, aber die Wurzeln schädigen das Ufer der Wieda  /