G Ä S T E B U C H - 2015 - 2018


Neben dem Kommentar (auf jeder Seite links im Kasten) besteht die Möglichkeit

eine E-Mail an homepage@woffleben.de zu schicken. 


31.]           Ehemaliger Woffleber 

Datum:     08. November 2018

Vorname: Karsten

Name:      Läufer

 

Kommentar:

Hallo, ich wohne zwar nicht mehr in Woffleben, aber nicht weit weg davon, in Ellrich. Da Woffleben ja schon einige Zeit zu Ellrich gehört, bin ich also gar nicht weg aus meiner Heimat. Ich finde es gut, dass jemand den Mut und das Engagement aufbringt, etwas über dieses kleine Dorf im nördlichsten Teil Thüringens zu veröffentlichen. Ich selbst bin aus Zufall darauf gestoßen. Auch, wenn Woffleben bestimmt nicht der Nabel der Welt ist, bzw. sein wird, so ist es doch schön und vielleicht auch für den Einen, oder Anderen interessant, etwas über den Ort zu erfahren. Ich war gern hier auf dieser Seite und werde bestimmt auch ab und zu mal reinschauen, um zu sehen, was sich alles getan hat in der Zwischenzeit.

Liebe Grüße aus Ellrich

Karsten Läufer

 

Antwort: --

Sehr geehrter Herr Läufer,

ich freue mich sehr über Ihren Kommentar, denn gerade von den Wofflebern kommt kaum Feedback.

Doch es besteht die Gefahr, da ich die Homepage privat trage und in der Familie keinen Nachfolger

weiß, dass nach meinem Tod alles verloren geht. Darum bin ich bestrebt alle Informationen auf

Facebook zu bündeln. Dort bleibt mein persönliches Konto und das von Woffleben bestehen. 

https://www.facebook.com/Woffleben/ Natürlich nur solange wie es Facebook gibt. 

Es grüßt 

Annett Deistung


30.]            Pastoren Hartung und Lippert in Woffleben 

Datum:     19. August 2018 / 24. Oktober 2018

Vorname: Vera

Name:      Choulant

 

Kommentar:

Sehr geehrte Frau Deistung !

Anfang Juli 2018 besuchte ich aus nostalgischen Gründen einen Gottesdienst im Wofflebener Gemeindesaal. Dieser Besuch rollte für mich viel auf und regte mich an, im Internet weiter zu forschen über Kirche ,Ort usw. .

Dabei stieß ich u.a. auf Ihr Gästebuch mit für mich interessanten Beiträgen von Herrn Manfred Schreiber aus Halle. Er schreibt , dass sein Großvater Friedrich Schreiber etwa von 1920 - 1930 / 50 Pastor in Woffleben war.

Dazu möchte ich richtigstellen , dass mein Großvater väterlicherseits Paul Hartung von 1917 - 1929 nachweislich in Woffleben als Pastor tätig war. und dann nach Niedersachswerfen in den Ruhestand ging.

Meine Schwester Dorothea geb Hartung Jahrgang 1934 kann sich ganz lebendig an ihre Besuche von dort bei seinem Nachfolger Pastor Schreiber und seiner Tochter Mariele erinnern, die auch von Herrn M. Schreiber sehr liebevoll erwähnt wird.

  Mit Frau Momberg stehe ich schon in Verbindung. Ihr werde ich noch schreiben , wie sehr mein Vater , Ernst Hartung geb. 1894 , in seinem Tagebuch vom Ort und seiner Umgebung schwärmte und viel in den 20iger Jahren dort gewandert ist. Sein Bruder Kurt Hartung ist auf dem Kriegerdenkmal auf der Kirchwiese vermerkt.

" Wir sehen uns nicht wieder "  so hat er sich ahnungsvoll von meinem Vater verabschiedet ,als sie getrennt in den Krieg zogen. Mein Vater hat dann  das Ehrenmal in der St. Johannis- Pauli -  Kirche in Niedersachswerfen gestaltet - ganz aus patriotischer Sicht.

  Für mich war es ein wunderschöner Sonntagmorgen mit Gottesdienst , Besichtigung der Kirche, Begegnungen und Spaziergang durch den Ort und den Himmelsberg entlang bis zur Eisenbahn , die mich wieder nach Nordhausen brachte- unserem Geburts - und Schulort.

Viele Grüße aus Bremen !       Vera Choulant und Dorothea Neumann geb. Hartung Jahrgang 1938 / 1934

 

Bin mit der Veröffentlichung im Gästebuch einverstanden. 

 

Antwort: --

Sehr geehrte Frau Choulant,

ich freue mich über ihre Nachricht, konnte leider jetzt erst antworten.

Das ist eine sehr interessante Geschichte. Da ich den Kirchenteil der Chronik aus Zeitgründen der Berufstätigkeit noch nicht für die Chronik aufgearbeitet haben, hoffe ich auf Ihr Verständnis, dass ihre Informationen nur im Gästebuch veröffentlicht werden. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Annett Deistung, Woffleben

 

Rückantwort:

Sehr geehrte Frau Deistung !

Meine Antworten dauern noch viel länger  bzw. habe ich noch etwas zu ergänzen .

 

Es betrifft den Vorgänger unseres Großvaters Pastor Paul Hartung  : Pastor Johannes Lippert.

Vielleicht bzw. sicher ist  Ihnen bekannt ,aber bei mir ist erst jetzt die Erkenntnis gewachsen und durch Nachforschung bestätigt worden, dass er auch derjenige ist, der die Petrigemeinde in Nordhausen anschließend übernommen hat , zu deren Gemeinde wir damals gehörten ,  und dann zu den tragischen Opfern des Bombenangriffs in der Nacht vom 3. zum 4. April 1945 gehörte .Die angrenzenden Bewohner suchten Zuflucht in der Kirche , die bis auf einen Teil des Turmes völlig zerstört wurde .Die Mensche kamen alle um , während er im Pfarrhaus oder auch in der Kirche ? mit seiner Familie den  "Feuertod erlitt ". Meiner Schwester ,die als Kind Pastor Lippert ab und zu besuchte , ist das und das ganze Geschehen noch in lebhaft schrecklicher Erinnerung.

Vielen Dank, dass Sie meinen Beitrag mit in Ihr Gästebuch aufgenommen haben und Herrn Schreiber darauf aufmerksam machen wollten oder noch wollen. 

(Nebenbei: Inzwischen können wir nicht belegen, dass das Kriegerdenkmal in der Kirche Niedersachswerfen von unserem Vater geschnitzt worden ist,obwohl uns das immer gesagt wurde.Einen Krieger hat er wohl für seinen gefallenen Bruder geschnitzt,aber der ist verschollen Nur ein Foto existiert. Irgendwann werde ich mal  die Kirche aufsuchen.)

 

Auch diese meine Zeilen können Sie im Gästebuch veröffentlichen, falls sie Ihrer Meinung nach passend sind, denn sie schweifen ja ein wenig vom Wofflebener Geschehen ab. Ich verstehe nicht, dass Ihre heimatlichen Bemühungen nicht wenigstens ideelle Unterstützung finden.

 

Vielmals grüßt  Vera Choulant


29.]           Necknamen-Liste 

Datum:     19. April 2018

Vorname: Heiner

Name:      Kruse

 

Kommentar: 

Bad Lauterberg - Spitzbuben

Bad Sachsa - Schmerle

Bartolfelde - Bartolfeldschen Querrebber

Braunlage - Eselstecker

Hattorf - Kohlköppe

Hohe Geiß - Hanghühner

Scharzfeld - Sandhasen

 

Antwort: --

Sehr geehrter Herr Kruse,

danke für Ihre Nachricht. Heute (21.04.) habe ich die Orte in die Liste eingetragen. 

  

Mit freundlichen Grüßen Annett Deistung, Woffleben


28.]           Treue Leser (-> vorheriger Kommentar)

Datum:     01. Mai 2017

Vorname: M.

Name:      Zietz

 

Kommentar: 

Schön. Wir freuen uns auf die neuen Beiträge. Einen schönen 1. Mai.

 

Familie Zietz aus Berlin.


27.]            Internetseite nicht aufgeben!

Datum:     11. September 2016

Vorname: M.

Name:       Zietz

 

Kommentar: 

Hallo Frau Deistung, ich habe in Woffleben eine schöne Kindheit erlebt und habe von Zeit zu Zeit die Internetseite Woffleben.de besucht. Ich finde es sehr schade, dass es diese Seite nun nicht mehr gibt. Vielleicht ändern Sie ja doch noch Ihre Meinung. Ich würde mich freuen.

 

Viele Grüße aus Berlin

 

Anmerkung in eigener Sache (02. Mai 2017): --

Da mir im August 2016 von einem sich wichtig glaubendem Woffleber nahe getragen wurde, nicht mehr so viele Fotos zu veröffentlichen und auch nicht alles über die Geschichte von Woffleben ins Netz zu stellen, wollte ich die Homepage einstellen. Doch nach reiflicher Überlegung bin ich zum Entschluss gekommen, dass es mein "Kind" ist und ich mich nicht durch Neider von ihm trennen lassen werde.

 


26.]           Ahnenforschung

Datum:     16. Juni 2016

Vorname: K.

Name:       Wieseler

 

Kommentar: 

Sehr geehrte Frau Deistung,

in der Geschichte von Woffleben wird erwähnt, dass um 1810 auch 4 Woffleber im Spanienkrieg (u.a. August Weseler) gefallen sind. Gibt es hierzu im Ort ein Verzeichnis oder eine Tafel in der Kirche o.ä. auf denen entsprechende Daten (Geburts- und Sterbedatum ) erfasst sind ?

 

Vielen Dank für Ihre Bemühungen. K. Wieseler

 

Antwort: --

Sehr geehrter Herr Wieseler,

die Daten habe ich der handschriftlichen Chronik entnommen. Woher die dort verfassten Angaben stammen kann ich nicht sagen. Vielleicht wenden Sie sich an den Kirchenvorstand Woffleben oder an den Ortsbürgermeister. Ich kann Ihnen nicht weiter helfen.

  

Mit herzlichen Grüßen Annett Deistung, Woffleben


25.]            Kindheitserinnerungen an Woffleben

Datum:      20. April 2015

Vorname: Heike

Name:       Reuther

 

Kommentar: 

Sehr geehrte Frau Deistung,

am 14.4.2015 nahm ich an einer Gedenkveranstaltung in Woffleben teil und bin immer noch sehr gerührt von dem Tag. Als Kind verbrachte ich mit meinen Geschwistern Sommerferien in Woffleben bei Gerhard und Mariechen Danz. Onkel Gerhard war der Cousin meines Vaters, der 2008 verstarb. Erst vor ein paar Wochen hörte ich auf mdr-Figaro von der Gedenkveranstaltung in Woffleben anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung Buchenwalds und Mittelbau-Dora. Ich hatte nie vorher von dem Außenlager in Woffleben gehört und deswegen hat mich der vergangene Dienstag sehr bewegt. Außerdem hatte ich vorher nach meinem Onkel Gerhard (Danz) im Internet recherchiert und so die traurige Nachricht erfahren, dass er im letzten Jahr als ältester Einwohner Wofflebens verstorben ist. Ich habe aus Ihrem Beitrag über "Onkel Gerhard" herausgehört, dass sich wohl ein Freund um die Beerdigung gekümmert hat. Auf dem Wofflebener Friedhof suchte ich letzten Dienstag vergebens das Grab der Familie Danz und erfuhr dann ebenfalls über das Internet, dass Tante Mariechen und Onkel Gerhard auf der Grünen Wiese beigesetzt wurden. 

Ich würde mich gerne mit Ihnen mal in Verbindung setzen, um mich über Onkel Gerhard und auch über Woffleben mich mit Ihnen auszutauschen.

 

Herzliche Grüße Heike Reuther

 

Antwort: --

Mit Interesse habe ich Ihren Eintrag ins Gästebuch gelesen. Zur Klärung weiterer Details

habe ich Ihnen eine Mail geschrieben. Ein Treffen wäre sehr interessant und vielleicht

haben Sie ja auch Fotos aus dieser Zeit und stellen sie mir als kostenlose Kopie für die Homepage zur Verfügung. 

 

Mit herzlichen Grüßen Annett Deistung, Woffleben